Dienstag, 15. Dezember 2009

Kopenhagen: Was ist faul an den Verhandlungstexten

Zwei Texte liegen beim Klimagipfel in Kopenhagen vor, die derzeit als Verhandlungsgrundlage dienen: 1. ein Text, der Reformen am Kyoto-Protokoll von 1997 vorschlägt und seine Verlängerung über das Jahr 2012 hinaus sicher stellt. 2. Auf Basis der Klimarahmenkonvention von 1992 ein neues Protokoll, welches vielleicht „Kopenhagen-Protokoll" heissen könnte. Wenn am Ende des Prozesses lediglich ein „politisch verbindliches“ Abkommen steht, wäre das ein riesen Greenwash-Deal. Details > Klima-der-Gerechtigkeit
Selbstbestimmung und neues Denken für einen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Systemwechsel > Info und Hintergrunderklärungen > Lohas-Guide.de

Keine Kommentare: