Dienstag, 30. Juni 2009

Ökoscheck als Gehaltszusatz

Mit diesen Schecks können Arbeitnehmer aus der Privatwirtschaft energiefreundliche Produkte und Dienstleistungen erwerben."Diese Ökoschecks können zum Erwerb von täglichen Gebrauchsgegenständen, wie Unterhaltsmaterial oder Energiesparlampen verwendet werden, aber auch für Dienstleistungen, wie dem Einbau von Isoliermaterial oder Fenstern mit Doppelverglasung. Sie können sogar für die Nutzung des Nahverkehrs genutzt werden.", sagt Jos Trippars von Sodexho, der Gesellschaft, die verschiedene staatliche Schecksysteme verwaltet. Anfang Juli werden die ersten Ökoschecks gedruckt. Ein Ökoscheck ist zehn Euro wert und zehn Jahre lang gültig. Damit können die Arbeitnehmer diese Schecks sammeln und zu gegebenem Zeitpunkt höhere Ausgaben damit finanzieren. funkhauseuropa.de oder hier Audiobeitrag

Keine Kommentare: