Donnerstag, 4. Dezember 2008

Tengelmann Klimamarkt eröffnet

In Mülheim an der Ruhr hat Tengelmann einen Klimamarkt fertig gestellt – ein Markt mit Modellcharakter für die gesamte Branche in Bezug auf Energie- und CO2-Einsparung: Supermarktkonzept mit 50 Prozent weniger Energie und ganz ohne CO2-Emissionen. Klimawandel, CO2-Debatte und hohe Energiepreise beherrschen allerorten die öffentliche Diskussion und zwingen zur Auseinandersetzung mit dem Thema Umwelt. Zusammen mit Spezialisten aus dem eigenen Hause und externen Fachleuten hat Tengelmann ein Energieeffizienzkonzept entwickelt, das viele Einzelmaßnahmen umfasst: Heizen mit Geothermie und Kühlanlagenabwärme, Tageslicht gesteuerte Beleuchtungssysteme, energieeffiziente Beleuchtungskörper, Strom aus Fotovoltaik und Ökostrom, Regenwassernutzung, Ein innovativer erdgasbetriebener LKW wird derzeit getestet. Tengelmann

1 Kommentar:

Florian Z. hat gesagt…

Es ist gut, dass derartig nachhaltige Möglichkeiten durch einen Supermarkt (und hoffentlich noch vielen weiteren) einem immer breiterem "Publikum" dargestellt und im täglichen Leben präsentiert werden. Auf diese Art und Weise werden es bestimmt auch noch ganz andere Technologien ins Bewußtsein der Menschen schaffen, mit denen eines wesentlich schneller erreicht werden kann: 100% erneuerbare Energien!