Dienstag, 30. September 2008

US-Regierung in Schenkkreisen verstrickt?

Die jüngste Hilfsaktion für die notleidende Bankenwelt führt - hoffentlich - zu einem weltweiten Wachrütteln. 700 Milliarden werden in einer Blitzaktion lockergemacht, zusammen mit vorherigen Programmen durchstoßen wir damit die Eine-Billion-Dollar-Marke. Nur: Es geht nicht um eine Hilfsaktion für den verhungernden Teil der Welt, es geht um den Hunger am obersten Ende der Pyramide. Unsere Systeme sind so konstruiert: erstens, dass eine solche Rettungsaktion unabweisbar systemnotwendig ist, zweitens, dass ein Dreiermeeting für solche Entscheidungen ausreicht. Und wir sollten die ganze Geschichte dazu nutzen, endlich über eine echte Demokratisierung unserer Demokratie und eine echte Vermarktwirtschaftlichung unserer Marktwirtschaft nachzudenken und die damit verbundenen Systeme entsprechend anzupassen. Nachhaltiger Wohlstand für alle ist möglich! Nachhaltig im doppelten Wortsinne, ökonomisch und ökologisch. genesis-institut.org

Keine Kommentare: