Freitag, 4. April 2008

Wohin rennen wir?

Krise heisst nicht Untergang, sondern Entscheidung. Nun muss sich selbst der naivste Mitläufer fragen, woran es wohl liegt, dass wir uns trotz angeblich ununterbrochen wachsender Wertschöfpfung nun gerade das Selbstverständlichste nicht mehr sollen leisten können: Vernünftige Versorgung und Erziehung von Kindern, Ausbildung von Jugendlichen, Bewahrung natürlicher Lebensgrundlagen, Versorgung von Kranken, Pflege von Alten... Es ist kein Geld da, heisst es. Wo ist es denn? --- An der Macht ist es! Peter Kafka

Keine Kommentare: