Donnerstag, 24. April 2008

Grüne Werbung kommt kaum an!

Eine Umfrage in den USA brachte ans Tageslicht, was nicht nur dort Gültigkeit haben dürfte: Die „grünen“ Werbebotschaften, auf die PR-Agenturen in letzter Zeit verstärkt zurückgreifen, werden vom Verbraucher kaum verstanden. Zu diesem Schluss kommt eine repräsentative Umfrage, die die Kommunikationsagentur Cone und das Boston College Center for Corporate Citizenship durchführten. Zwar gaben bei dieser Umfrage 62 Prozent der Befragten an, die Umweltbotschaften zu verstehen. Gleichzeitig meinten jedoch 48 Prozent, dass der Werbeslogan „umweltfreundlich“ gleichzusetzen sei mit einem positiven Nutzen des Produkts für die Umwelt. 45 glauben zudem, dass die Unternehmen akkurat Auskunft über ihre Auswirkungen auf die Umwelt geben. Rat für Nachhaltige Entwicklung

Keine Kommentare: