Donnerstag, 14. Februar 2008

Kollaps oder Wende?

Eine Welt oder keine - Globaler Wandel ist eine Frage des Bewusstseins! (PDF-Download) Unser Weg in eine für uns so wertvolle Individualität hat uns zugleich auch in die Isolation geführt. Obwohl in uns allen ein tiefes Bedürfnis nach Gemeinschaft besteht, schaffen wir es scheinbar nicht, in einer Völkergemeinschaft zu leben. Während sich derzeit das Umweltbewusstsein der Menschheit tatsächlich exponentiell verbessert, entwickelt sich, zu unserem Unglück, das Maß der Übernutzung noch um Vieles schneller. Das Dilemma ist fast unlösbar, muss uns doch die Verbesserung der teils grauenvollen Lebensumstände in den Entwicklungs- und Schwellenländern ein dringliches Anliegen sein. Dass sich die Not leidenden Menschen dabei eine Art von Wohlstand vorstellen, wie wir ihn ihnen vorleben, ist verständlich. Wie sollen ausgerechnet wir ihnen glaubhaft erklären können, dass alle Anstrengungen, ihre Lebensqualität nach unserem Muster zu verbessern, unweigerlich zum beschleunigten Kollaps der globalen Lebenssphäre führen werden? Wenn China den Standard der Industrieländer erreicht, werden sich Ressourcenausbeutung und ökologische Schäden auf der ganzen Welt ungefähr verdoppeln... Kamphausen Verlag

Keine Kommentare: