Freitag, 28. Dezember 2007

GreenTV zeigt Live Earth Concert-Clips

GreenTV zeigt auf seiner Plattform Beiträge aus allen Bereichen, die mit der Grünen Bewegung zu tun haben, zum Thema Music: Madonna performs 'La Isla Bonita' with Gogol Bordello at the Live Earth Concert, July 2007. > Link zum Video
Linkin Park perform 'Bleed it Out' at the Live Earth Concert, July 2007. > Link zum Video, Missy Higgins performs Steer > Link zum Video
Ein Gutes Neues Jahr 2008!

Donnerstag, 27. Dezember 2007

Schlechte Noten für Moral deutscher Unternehmen

Nur rund 15 Prozent der Bundesbürger glauben, dass deutsche Unternehmen Werte wie Ethik oder Moral hoch gewichten. Das Moralbarometer hat auch die Bereitschaft der Verbraucher, einen Aufpreis für sozialverantwortliche Produkte und Dienstleistungen zu zahlen, erfasst. Dabei liegt die Zahl derer, die einen Aufpreis akzeptieren, konstant bei rund 75 Prozent. Die Höhe des "Moralaufschlags" beträgt derzeit 12,4 Prozent. sonnenseite.com

Freitag, 21. Dezember 2007

Zeitschrift mit Spektrum nachhaltigen Lebens

Der Wellnesser versteht sich als ganzheitliche Wellness- Zeitung und deckt das gesamte Spektrum nachhaltigen Lebens ab. Mit seinem Konzept zielt er auf die wachsende Gruppe der LOHAS. Wer oder was sich hinter dem Begriff LOHAS verbirgt, verrät der Initiator von LOHAS.de im Telefon-Interview über Entstehung, Hintergründe & Inhalte der LOHAS. Ab 29. Januar 2008 ist „Der Wellnesser“ bundesweit in allen Bahnhofs-Buchläden und gut sortiertem Zeitungshandel erhältlich. Wellnesser Online

Donnerstag, 20. Dezember 2007

Autoindustrie + Zeichen der Zeit

Umweltfreundliche Autos in USA müssen 40 % Sprit einsparen, per Gesetz. Pläne der EU strafen deutsche Autobauer empfindlicher als den Rest in Europa, weil ihre Premiumklasse nicht schritthalten kann. Gehobene Mittelklasse und Luxusfahrzeuge können bei Neuwagen 120 Gramm Kohlendioxid (CO2) Durchschnitt je Kilometer nur sehr schwer einhalten. Nun ist die Empörung gross, obwohl nicht erst seit der Frankfurter Autoschau 2007 sehr deutlich war, dass deutsche Autobauer entweder ignorant sind, oder Entwicklungen einfach verpennt haben (Stichwort Filtertechnik). Es war nicht zu übersehen, dass sich dieser Trend abzeichnete: Peak Oil + Ölpreis, Ökologie, Lohas, Umwelt, CSR, China+Smog... Was nun, die Herren Manager?
Frühere Blogmeldungen: Boom ohne die Deutschen? - Google.org investiert in CO2-Lösungen - Project Better Place

Mittwoch, 19. Dezember 2007

Bali - Roadmap

Fahrplan bis 2012: Die UN-Konferenz auf Bali hat das Verhandlungsmandat für ein neues globales Klimaabkommen beschlossen. Der Vertrag soll 2009 auf der Klimakonferenz in Kopenhagen abgeschlossen und in den Folgejahren ratifiziert werden. Das Abkommen soll dann das Kyoto-Protokoll ablösen, das 2012 ausläuft. Die USA wollen sich anders als bei Kyoto an dem neuen Abkommen beteiligen. Ein Abgeordneter aus Papua Neu Guinea hat die USA aufgefordert : "Wenn Sie schon nicht die Führung übernehmen, sollen sie wenigstens nicht im Weg stehen", und hat damit ein Richtungswechsel der Delegation erreicht!! Neben dem Klimaschutz nennt das Mandat auch die Bedeutung wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung sowie der Armutsbekämpfung als vorrangige Aufgaben. > mehr

Dienstag, 18. Dezember 2007

Verlosung: VOLVO EcoDesign Forum + Award

„There is no business to be done on a dead planet!“ Dieser visionäre Ausspruch von Rick Ridgeway, Vice-President von Patagonia, auf dem VOLVO SportsDesign FORUM 2007 drückte die Dringlichkeit aus, mit der Themen wie nachhaltige Entwicklung sowie umwelt- und sozialverträgliche Produktion von Waren und Gütern vorangetrieben werden müssen. LOHAS.de verlost 5 Eintrittskarten zum VOLVO SportsDesign FORUM und VOLVO SportsDesign AWARD am 29. Jan. 2008 in München während der ispo 08 (Event-Übersicht). Ausführlicher Artikel und Info > hier. Bis zum 23. Jan. 08 hier eine mail schreiben und an der Verlosung teilnehmen.

Montag, 17. Dezember 2007

Nokia + Bio-Öko Handy?

Bio-Handy Nokia 3110 Evolve spart Strom
Cover aus Biomaterialen, die zu mehr als 50 % aus erneuerbaren Rohstoffen besteht. Die Verpackung ist kleiner geworden und besteht zu 60 % aus Recycling-Materialien.
Mit dem neuen Energiespar-Ladegerät AC-8 wird der Energieverbrauch im Stand-by-Modus reduziert – 94 Prozent weniger Energie als es die Stromverbrauchsrichtlinie Energy Star vorschreibt. Wie ist ein Produkt zu bewerten, das eine Öko-Ummantelung besitzt und weniger Strom braucht? Mehr als ein grüner Anstrich? Eigentlich sollte diese Vorgehensweise zur Produktionsoptimierung Standard sein, von Öko oder Bio ist es weit entfernt. Wie ist es mit 99% erneuerbare Rohstoffe, kleine SAR-Werte und 100% Recycling-Materialien? > Nokia.de

Freitag, 14. Dezember 2007

Peak Oil und der Klimawandel

Zwei einschneidende Ereignisse treffen zusammen. Peak Oil in den nächsten Jahren und die Erkenntnis, dass die Welt ihre menschengemachten CO2 Emissionen drastisch verringern muss. Bis 2050 wird eine Halbierung der CO2 Emissionen gefordert. Für die Industrieländer erfordert dies eine Reduktion ihrer Emissionen um rund 80%, jährlich also um rund 5-7%. Emissionsreduktion bedeutet Rückgang des Verbrauchs fossiler Brennstoffe, genau das wird der Rückgang der Ölförderung nach Peak Oil erzwingen. Die Klimadebatte kommt vielleicht gerade zur rechten Zeit. faktor-x, Aachener Stiftung Kathy Beys

Neuartige Akku laden in 5 Minuten

Im März 2008 will Toshiba einen Lithium-Ionen-Akku auf den Markt bringen, der besonders besonders schnell geladen werden kann und langlebig sein soll. Der Akku wird aber nicht nur für Notebooks und ähnliche Geräte erhältlich sein, sondern auch für Maschinen und Fahrzeuge bis hin zum Hybrid-Auto. Weitere Anbieter/Entwickler für schnell ladbare Lithium Akkus sind NanoSafe Battery, und HighTech fürs Auto.

Donnerstag, 13. Dezember 2007

LOHAS = Zielgruppe der Vermietbranche

Das Konzept "Vermieten statt ver­kaufen" hat sich zu einem lukrativen Business entwickelt. Es eröffnet Händlern, Herstellern, Handwerkern und Dienstleistern einen zusätzlichen Vertriebskanal mit immensem Markt­potenzial. Man muss eine Sache nicht unbedingt kaufen, um sie zu nutzen. Jetzt kommt neuer Drive in diese Strategie. "Die Debatte um den Klimawandel verstärkt den Trend zum sparsamen Umgang mit Rohstoffen und Energie", beobachtet Zukunftsforscher Burmeister. Die besonders ansprechbare Zielgruppe für solche Angebote hat auch schon einen Namen: Lohas, Kürzel für "Lifestyle of Health and Sustainability". Bei diesen Verbrauchern steht neben Gesundheit auch der Aspekt Nachhaltigkeit bei Kaufentscheidungen im Fokus. In Amerika zählen 30 Prozent der Verbraucher zur Lohas-Liga. In Deutschland wird ihr Anteil auf 15 Prozent geschätzt. Sie sind für die Vermietbranche als Zielgruppe erste Wahl. Impulse

Energiesparen beim Duschen

Die einfachste Methode funktioniert so: Eine Sanduhr mit einem Durchlauf von 4 Minuten, denn diese Zeit sollte ausreichend sein und für den Wasserverbrauch und die -erhitzung ein guter Kompromiss an Einsparung und Komfort. Wir empfehlen Sanduhren mit farbigen Inhalt, dieser ist besser sichtbar, also 4 Minuten duschen reichen in der Regel und spart auf Dauer eine Menge Wasser und Energie. Und natürlich auch Geld.

Mittwoch, 12. Dezember 2007

foodwatch verklagt Bundesregierung

Das Gremium Lebensmittelbuch-Kommission ist beim Bundesernährungsministerium angesiedelt und verfasst das Deutsche Lebensmittelbuch, eine Sammlung von Leitsätzen, die im Sinne von Sachverständigengutachten Herstellung, Beschaffenheit und Merkmale von Lebensmitteln beschreiben. Die Kommission nimmt entscheidenden Einfluss auf den Lebensmittelmarkt, erfindet beispielsweise irreführende Bezeichnungen wie "Formfleisch-Schinken" für ein aus Fleischfasern zusammengepresstes Produkt. Diese Entscheidungen, die von großer Tragweite für alle Verbraucher sind, werden unter Ausschluss der Öffentlichkeit getroffen. Die Protokolle des Gremiums sind den Bürgern nicht zugänglich. foodwatch.de

Dienstag, 11. Dezember 2007

Durchbruch beim E-Paper

Seiko Epson hat den neuen Prototypen eines E-Paper Reader vorgestellt , welcher nur 3mm dick ist und nur 57 gramm schwer. Das Gerät kann an jeden USB Port angeschlossen werden und besitzt ein 6.7 inch großes Display mit einer Auflösung von 1600 x 1200 . Das Gerät wird dabei mit nur einer einzigen Knopf Batterie betrieben. Nur wenige Millimeter dick, flexibel wie eine Plastikfolie und dazu äußerst stromsparend. Unter dem Begriff "elektronisches Papier" sorgt die Technik seit vielen Jahren für Schlagzeilen. Embedded Technology 2007

Montag, 10. Dezember 2007

Spitzenmanager und Millionen-Gehälter

Die Argumentation der Manager um Millionengehälter hinkt gewaltig, erstens ist die Verantwortung relativ gesehen zwar gross, die Folgen von Misswirtschaft, Versagen und Erfolgslosigkeit dagegen fast gefahrlos. Gewaltige Abfindungen trotz Unfähigkeit auch nicht selten. Zweitens ist eine 99 Stundenwoche angefüllt mit reichlich Abwechslung, Einkauf von Experten und Dienstleistern, die schwierige Arbeiten erledigen. Nicht zu vergessen eine Position der Macht, die auch noch so viele Überstunden angenehm machen. Spaßfaktor Macht und Geld, und davon gibt es für die Führungsriege reichlich, trotz aller Sparkuren. Dazu sind auch ungenügende Leistungen so gut bezahlt, dass ein Leben danach immer noch sehr sehr gut zu bestreiten ist. SZ
Die reichsten zehn Prozent der Deutschen besitzen fast zwei Drittel des gesamten Volksvermögens, die ärmste Hälfte dagegen fast nichts: Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW). jetzt.de

Biobranche wächst weiter: bewusste Käufer

In nur einem Jahr sind die Verkäufe von Biolebensmitteln bei Tesco in Großbritannien um ca. 60% gestiegen. Händler wie „dennree“ in Deutschland und „Eosta“/Niederlande, (Marktführer in Europa für Obst und Gemüse) erweitern ihre Sortimente weiterhin stark. fruchtportal

Sonntag, 9. Dezember 2007

ECO - England, unsere Nachbarn

Julia Hailes is a freelance consultant and speaker on social, environmental and ethical issues. Her work includes environmental reviews, management briefings and advising companies on policy, strategy and communications. She has written nine books, the most recent of which is The New Green Consumer Guide, which was published in May 2007. The New Green Consumer Guide is accessible and reader-friendly, addressing all the questions the general consumer is asking, giving authoritative advice on a wide range of issues, explaining which products, brands and companies are getting it right - and which ones are getting it wrong.

Freitag, 7. Dezember 2007

Virtueller Marsch auf Bali

Übers Internet organisiert Avaaz einen "virtuellen globalen Marsch" auf Bali - an dem jeder mitmachen kann. Die Abgesandten versammeln sich dort vom 3 - 14 Dezember und entscheiden ob sie entschiedene Schritte für den Klimaschutz unternehmen werden, oder aber nur wieder Zeit verschwenden? Avaaz.org ist eine Gemeinschaft von Weltbürgern, die sich für die wichtigsten Themen unserer Welt engagieren. Avaaz hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Einfluss der Ansichten und Wertvorstellungen aller Menschen – und nicht nur jener der politischen Eliten und Großunternehmen – auf globale Entscheidungen sicherzustellen. Die Mitglieder von Avaaz.org setzen sich für eine gerechtere und friedlichere Welt und für eine Globalisierung mit menschlichem Gesicht ein. Avaaz.org

Google.org director Larry Brilliant


Recorded at the Skoll World Forum on Social Entrepreneurship, Oxford, UK

Donnerstag, 6. Dezember 2007

NICHOLAS STERN - ehemalige Chefvolkswirt der Weltbank

Kaum jemand hat die Klimadebatte so beeinflusst wie der ehemalige Chefvolkswirt der Weltbank mit seiner Studie über die wirtschaftlichen Folgen der Erderwärmung. Sterns Gutachten – der „Stern Review on the economics of climate change“ – brachte Klimawandel und Volkswirtschaftslehre zusammen: Das war der große Schritt. Greenpeace stellt mehr als 40 engagierte Menschen vor, die für den Klimaschutz kämpfen. Menschen, wie sie verschiedener kaum sein könnten: Forscher, Künstler, Schauspieler, Politiker und Wissenschaftler. Aber sie alle teilen den Willen, unsere Erde bewahren zu wollen. Greenpeace-Magazin

Mittwoch, 5. Dezember 2007

Verbraucher würden Energieversorger wechseln

Accenture-Studie: Für den Klimaschutz würden Verbraucher ihren Energieversorger wechseln. Derzeit stellen die Verbraucher die Glaubwürdigkeit der Energiewirtschaft beim Thema Klimaschutz deutlich in Frage: Fast 80 Prozent der Befragten sind mit der Kommunikation der Versorger unzufrieden. Die meisten Verbraucher wünschen sich ein klares Bekenntnis der Versorger im Kampf gegen den Klimawandel. So fordern fast drei Viertel (73 Prozent) der Deutschen mehr Klarheit und Transparenz von den Energiekonzernen, und 40 Prozent wünschen sich mehr Informationen. Accenture

Dienstag, 4. Dezember 2007

Die grüne Supermacht

In Sachen Umweltschutz halten sich die Deutschen für Weltmeister. Doch nun sind die Vereinigten Staaten auf der grünen Überholspur. Verblüffende Beobachtungen bei einer Reise durch die USA. CICERO

Pioniere nachhaltiger Produkte

Radikale Benzinpreiserhöhungen an der Tankstelle, steigende Heizölkosten sowie deutliche Verteuerungen der Strom- und Gasrechnungen sind an der Tagesordnung. Die Endlichkeit der Energiereserven und der drohende Klimawandel stehen als Top-Themen mehr denn je im Fokus des öffentlichen Interesses. Verheerende Naturkatastrophen verursachen jährlich volkswirtschaftliche Schäden in dreistelliger Milliardenhöhe. Bald werden deshalb Umwelt- und Effizienztechnologien zu den größten Wachstumsmärkten der Welt zählen. Umso erstaunlicher, dass viele innovative Leistungen, Produkte und Ideen nach wie vor den kreativen Köpfen kleiner unabhängiger Projektteams oder Einzelpersonen entspringen. Diese autonomen Erfinder gewinnen immer mehr an Bedeutung, da sie einen bemerkenswerten Beitrag zur ökonomischen, ökologischen und sozialen Entwicklung leisten können. Acht Erfindungen und ihre Macher. Innovative Meisterleistungen mit so vielversprechenden Namen wie »Lion Powerblock«, Energie-Trichter oder »Sonnenschiff«. Buch im oekom verlag > Acht Erfindungen und ihre Macher Lohas-Shop

Montag, 3. Dezember 2007

Australien unterzeichnet Kyoto-Protokoll

Australien hat jetzt die klimapolitische Wende eingeleitet. Der neue Ministerpräsident Kevin Rudd hat das Kyoto-Protokoll zur Verringerung von Treibhausgasen ratifiziert. Dies ist die erste Amtshandlung der neuen australischen Regierung. Amerika ist nun der einzige westliche Industriestaat, der das Kyoto-Protokoll noch nicht ratifiziert hat. Klimagipfel in Bali 2007: GERMANWATCH
Weißes Haus der Bush Regierung will mit China und Indien Klimaschutz blockieren

PISA und OECD

Beruf und Familie sind in Deutschland nur schwer unter einen Hut zu bringen. Obwohl Deutschland im OECD-Vergleich einen großen Anteil seiner Wirtschaftsleistung in die Unterstützung von Familien und Kindern investiert, leben hierzulande mehr Kinder in wirtschaftlich prekären Verhältnissen als in den meisten anderen OECD-Ländern. Wahrscheinlich resultiert daraus auch das Ergebnis der Pisa-Studie und das relativ schlechte abschneiden von Deutschland: Pisa-Interview

Samstag, 1. Dezember 2007

Horizont.net mit Report zu Lohas + Lifestyle

In der Print-Wochenausgabe HORIZONT 48/2007 vom 29.11.2007 ist der Report über korrekten Konsum der LOHAS zu lesen. Als einer der wenigen zentralen Anlaufstellen zum Thema LOHAS hat sich die Redaktion bei uns über die wichtigsten Akteure im deutschen Markt erkundigt. Einige der genannten Agenturen bauen ihre Netzwerktätigkeit zusammen mit LOHAS.de weiter aus. Horizont ist die Fachzeitschrift für Marketing, Werbung und Medien. www.horizont.net